Unterschied zwischen Reisen und Urlaub machen

Reisen und Urlaub

Gibt es einen Unterschied zwischen Reisen und Urlaub machen? Das ist die Frage, die uns in diesem Artikel beschäftigt. Oft wird ja gerade in der Backpackerszene etwas abfällig über die Urlauber gelästert, doch warum eigentlich? Wir sind uns sicherlich darüber einig, dass Backpacking in die Kategorie “reisen” gehört. Aber gehört das Backpacking nicht auch gleichzeitig in die Rubrik “Urlaub machen”? Sicherlich doch. Zumindest sehe ich das so.

Urlaub machen. Mit welchen Begriffen oder Attributen assoziiert man das? Zum einen auf jeden Fall mit erholen, entspannen, relaxen, ausruhen. Zum anderen aber auch mit: All Inklusiv, Hotel, Liegestuhl, Swimmingpool und ähnlichen Begriffen. Hingegen wird das Reisen doch eher mit: entdecken, bewegen, aktiv sein, oder auch Abenteuer, Länder kennenlernen, Kulturen und Menschen erleben und dergleichen definiert? Haben wir damit schon wirklich alle Differenzen klar und eindeutig herausgestellt, oder gibt es nicht doch auch noch Überschneidungen oder wie der Mathematiker sagen würde, Schnittmengen?

Reisende machen auch Urlaub

Als Backpacker Urlaub machen

Als Backpacker Urlaub machen

Wer sich einmal vor Augen führt, was eigentlich Erholung in Bezug auf den Urlaub oder das Reisen ist, der wird schnell feststellen, dass es in diesem Punkt keine eindeutigen Abgrenzungen bezüglich unserer beiden Themenpunkte gibt. Wieso nicht? Nun, weil jemand, der wie Backpacker zum Beispiel, trotz aller Bewegung und Aktiv sein, auch gleichzeitig ist seinen Aktionen Erholung verspürt. Es gibt doch nichts Schöneres als nach einer anstrengenden Trekkingtour abends, womöglich todmüde und abgekämpft am Lagerfeuer zu sitzen und mit Gleichgesinnten oder Abenteuerpartnern das Erlebte noch einmal aufzuarbeiten.

Nicht anders sieht das nach einer Kulturtour zum Beispiel durch eine Stadt oder selbst durch ein Museum aus. Das bewusste Sammeln von positiven Impressionen, egal wo und wie ist doch eine Art der Erholung. Denn man wird eventuell noch jahrelang einen positiven Aspekt auch selbst nach der härtesten Tour daraus ziehen können. Es muss nicht ein Wellness-, Spa- oder Yoga Urlaub sein, aus dem man einzig und allein Erholung schöpfen kann, auch bei Abenteuerreisen lässt es sich prima erholen. Ein Punkt bringt allerdings in beiden Fällen keine Erholung mit sich. Und das ist der Stress.

Stressfrei Urlaub machen und reisen

Urlaub am Strand

Urlaub am Strand

Nur wer abschalten kann, egal, ob er einen All-Inklusiv-Urlaub im 5 Sterne Hotel verbringt, oder per Bus und Bahn ganze Kontinente mit dem Rucksack abreist, der kann sich wirklich erholen. Schaut euch doch mal die Foren in gewissen Reiseportalen an, in denen Pauschalurlauber sich über ihre negativen Erlebnisse während ihrer Reisen äußern. Erstaunlich ist allein schon wie viele Klagen es in diesen Foren gibt. Und noch erstaunlicher ist, über was da alles geklagt wird. Dem einen ist die Bettwäsche nicht weiß genug, dem anderen der Pool zu klein.

Wieder andere klagen sogar über das Wetter und die Beschaffenheit des Strandes, obwohl der in der Buchungsanzeige explizit beschrieben wurde. Man kann sich unschwer vorstellen, dass hinter jeder dieser Klagen eine Menge Stress steckt, der im schlimmsten Fall dazu geführt hat, dass der ganze Urlaub ins Wasser gefallen war. Und genau diese Typen finden sich aber auch bei den Reisenden, Backpackerun und Globetrottern. Da gibt es welche, die regen sich auf weil das Essen an den Straßenständen zu scharf ist, obwohl sie in Thailand oder Indien essen. Andere beschweren sich, weil in exotischen Ländern die Busse nicht rechtzeitig fahren. Und das obwohl die DB dafür bekannt ist eine der unpünktlichsten öffentlichen Transportmittel zu sein.

Ihr seht also, es lohnt sich kaum über den Unterschied zwischen Urlaub machen und Reisen zu diskutieren. Ich stehe in dieser Hinsicht für Toleranz. Denn jeder soll für sich entscheiden können wie er Erholung und Spaß letztendlich empfindet. Das kann er zu Hause auf Balkonien genauso gut wie im First Class Hotel oder beim Backpacking. Es kommt nur darauf an wie jeder selbst empfindet.

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.