Einsamkeit auf der Backpacking-Reise: So gehst du damit um

Alleine Reisen Backpacking

Ich (Yvonne) persönlich bin bereits seit 2015 auf Reisen, vom klassischen Backpacking bis hin zum Digital Nomaden-Dasein habe ich alles hinter mir und konnte demnach auch reichlich Erfahrungen sammeln. Ich möchte dir meine besten Tipps und Tricks geben, wie du mit Einsamkeit auf der Backpacking-Reise am besten umgehen kannst!

Ist Einsamkeit auf der Backpacking-Reise normal?

Absolut! Eine Sache, die mich überrascht hat, als ich 2015 meine Reise begann, war, dass das Leben auf Reisen nicht aufhört. Du wirst schlechte Tage haben, du wirst die allein fühlen, du wirst aber auch reichlich Spaß haben und über unzählige Gefühle stolpern, die du auch sonst in deinem Alltag erlebst. Bis zum Antritt meiner Reise kannte ich bisher nur den Pauschalurlaub und Camping-Trips mit meiner Familie, die mir immer viel Spaß beschwert haben, doch über Monate durch Asien, Australien oder Afrika backpacken ist eben anders – Einsamkeit gehört dazu.

Der große Vorteil an Einsamkeit auf der Backpacking-Reise ist allerdings, dass du flexibel bist und dich schnell aus gewissen Situationen befreien kannst. Bist du aktuell vielleicht in einem Hostel, welches leer ist oder es nur Backpacker gibt, mit denen du nicht auf einer Wellenlänge bist? Dann wechsel den Ort oder das Hostel. Solch eine Flexibilität ist im Alltag kaum denkbar, sodass das Gefühl von Einsamkeit nicht gleich die Alarmglocken auslösen muss.

Durchatmen – sich mal allein fühlen, ist kein Grund zur Panik!

Meine Erfahrung mit Einsamkeit auf Reisen

In meinen Jahren auf Reisen war ich mehrmals in der Situation, in der ich mich einsam gefühlt habe. Verstehe mich nicht falsch, ich liebe das allein Reisen und bin der Meinung, dass es jeder Mensch einmal selber probieren sollte, doch natürlich habe auch ich schon Einsamkeit auf meiner Backpacking-Reise empfunden. In meinem Fall ist es allerdings nicht, wenn ich physisch allein bin, sondern vielmehr, wenn ich mich in einem Hostel befinde, mit reichlich anderen Backpackern, doch das Gefühl bekomme, dass wir nicht auf einer Wellenlänge sind. Sich einsam zu fühlen in einem Raum voller Menschen ist sicherlich kein schönes Gefühl, doch gehört das manchmal eben dazu. 

Ich erinnere mich auch an eine Situation, als ich auf einer Insel namens Caye Caulker in Belize war. Dort lernte ich im Hostel einen Franzosen kennen, der bereits mehrere Tage im Hostel übernachtete. Meiner Meinung nach war das Hostel klasse, ich habe direkt Anschluss gefunden, es lag nah am Pier und bot alles, was ich brauchte.

Am selben Abend erzählte der Franzose mir, wie glücklich er sei, dass wir uns so gut verstehen. Er berichtete mir, dass er sich bereits seit einiger Zeit auf Reisen sehr einsam gefühlt hatte und einfach keinen Anschluss zu anderen Reisenden finden konnte. Tatsächlich überlegte er sogar seine Reise abzubrechen und nach Hause zu fliegen.

Nicht nur hat mich seine Ehrlichkeit begeistert, sondern konnte ich ihn verstehen. Einsamkeit ist ein Teil des Reisens, ob als Alleinreisender oder sogar in einer Gruppe. Wichtig ist zu lernen damit umzugehen.

Alleine Reisen

Das sind meine 5 besten Tipps zu Einsamkeit auf der Backpacking-Reise:

Fühlst du dich gerade alleine und möchtest etwas an deiner Situation ändern? Überlegst du vielleicht sogar deine Reise abzubrechen, da du denkst, die Einsamkeit sei ein Signal, dass es Zeit für dich ist, nach Hause zu gehen? Was es auch immer sein mag, überstürze nichts und schaue dir stattdessen diese 5 Tipps zu Einsamkeit auf der Backpacking-Reise an!

Ist es wirklich Einsamkeit?

Manchmal fühlen wir uns eben mies. Wir haben keine Lust auf nichts, sind emotional, haben das Gefühl als verstehe uns keiner – das ist ganz normal, doch statt nun alles auf die Einsamkeit zu schieben, solltest du deine Situation aus der Vogelperspektive betrachten. Bist du wirklich einsam oder magst du dein aktuelles Hostel einfach nicht? Ist es vielleicht der Geburtstag deiner besten Freundin zu Hause und du kannst diese nicht besuchen, weil du auf Reisen bist? Liegst du vielleicht sogar krank im Bett und musst dich ausruhen? Gib dir eine ehrliche Antwort!

Suche Kontakt zu anderen Backpackern

Du bist dir sicher, dass es Einsamkeit ist? Dann schaue dich um, gibt es aktuell interessante Menschen in deinem Hostel? Hast du dir bereits die Mühe gemacht, auf andere Menschen zuzugehen? Ich sehe es sehr oft, dass Reisende von Einsamkeit klagen, doch zugleich sich nicht die Mühe machen auf andere Menschen zuzugehen. Du wirst begeistert sein, wie schnell sich deine Lage verändern kann, wenn du nur den Mut hast über deinen Schatten zu springen. Wenn ich mir anschaue, welche Freunde ich nicht kennengelernt hätte, wenn ich nicht den ersten Schritt gegangen wäre, dann hätte ich sicherlich eine ziemlich langweilige Reise gehabt!

Wechsel womöglich das Hostel

Ganz ehrlich, manchmal hat man Pech und man erwischt ein schlechtes Hostel. Dies muss nicht unbedingt von der wirklichen Qualität des Hostels abhängen, sondern auch von den Leuten, die dort zur gleichen Zeit unterkommen. Vor allem große Gruppen, die ihr eigenes Ding machen, können ziemlich entmutigend sein. Zum Glück bist du als Backpacker allerdings nicht an einen Ort gebunden. Buche ein neues Hostel oder Wechsel sogar den Ort. Ich muss sagen, in der Regel sind die Hostels gechillter an Küstenregionen, was vermutlich auch an der Surfer-Mentalität liegt. In diesen Regionen fällt es mir immer besonders leicht, andere Backpacker kennenzulernen. 

Reisefreundschaften

Melde dich für eine Tour an

Touren sind klasse, um andere Menschen kennenzulernen. Vielleicht organisiert sogar dein Hostel eine Tour, sodass du direkt Anschluss finden kannst. Bei Touren sind viele Alleinreisende dabei und es gibt direkt Gesprächsthemen. Demnach ist es viel einfacher, neue Menschen kennenzulernen. Sei offen und stelle dich einfach der Person vor, die ebenfalls allein diese Tour besucht!

Skype mit Freunden und Familienmitgliedern Zuhause

Manchmal hilft es auch über die eigene Einsamkeit zu sprechen. Hierfür kannst du mit deinen Freunden oder auch deinen Familienmitgliedern zu Hause skypen und dir den Frust von der Seele quatschen. Überlege dir allerdings vorher, ob diese Option für dich geeignet ist, denn manchmal wird die Einsamkeit nur schlimmer, wenn man die liebsten Menschen sieht.

Ich hoffe, dass ich dir mit diesen Tipps und Tricks weiterhelfen konnte und du nun besser mit deiner Einsamkeit auf der Backpacking-Reise umgehen kannst. 

Hast du noch weitere Fragen? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar, ich werde dir diese dann ganz individuell beantworten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.