Die Gilis: Indonesiens bedrohte Insel-Paradiese

Strand Gili Meno

Korallenriffe, Sandstrände und ein echtes Robinson-Crusoe-Feeling: Die drei kleinen zwischen Bali und Lombok gelegenen Inseln, Gili Air, Gili Meno und Gili Trawangan, sind schon lange kein Geheimtipp mehr. In der indonesischen Trockenzeit sind die Gilis von Touristen überlaufen. Kein Wunder bei dem, was diese Trauminseln zu bieten haben. In der Nebensaison sind sie jedoch definitiv eine Reise wert – wenn ihre Schönheit mit Vorsicht zu genießen ist.

Das Wort „Gili“ bedeutet in der einheimischen Sasak-Sprache nichts anderes als „kleine Insel“. Gili Air, Gili Trawangan und Gili Meno – die drei Sandinseln sind alle klein. Sie haben eins gemein: lebhafte Korallenriffe, türkisfarbenes Wasser, schier endlosen Sandstrand, traumhafte Sonnenuntergänge und romantische Schaukeln. Außerdem gibt es keine Autos.

Einzige Fortbewegungsmittel: Fuß, Fahrrad, Pferd

Das verkehrsruhige Leben auf den Inseln ist eine schöne Abwechslung zu den chaotischen und überfüllten Straßen auf Lombok und Bali. Von den drei Gilis hat Gili Trawangan noch die beste Infrastruktur. Es gibt keine asphaltierten Straßen, nur Sandwege.

Achtung: Rollkoffer sind hier äußerst unpraktisch. Wer sich eine Unterkunft weit von der Bootsanlegestelle gebucht hat, muss seine Füße bemühen.

Vorwärts kommt man auf den Gilis nur zu Fuß, mit der Pferdekutsche oder einem Fahrrad. Letztere lassen sich tagesweise für 50. 000 Rupiah – etwa drei Euro – ausleihen. Dafür solltest du nur nicht zu viel erwarten. Die Fahrräder sind meist abgenutzt und haben keine Federung. Achte bevor zu bezahlst nur darauf, dass wenigstens die Bremsen funktionieren.

Fahrrad Gilis

Fahrrad Gilis

Obacht: Auch wenn dir eine Kutschfahrt über die Insel, gerade mit schwerem Gepäck im Schlepptau, sehr verlockend erscheint, laufe trotzdem. Keine der Inseln ist groß und alles ist in fußläufiger Entfernung. Die Pferde auf den Gili Inseln befinden sich leider in einem sehr schlechten Zustand. Sie arbeiten den ganzen Tag in der prallen Sonne, ohne Schatten, Wasser und Futter. Überlege dir gut, ob du das unterstützen möchtest.

Gili Meno, die idyllische Honeymoon-Insel

Gili Meno, auch Honeymoon Island genannt, ist in der Mitte gelegen und die kleinste der drei Inseln. Du brauchst gerade mal eine gute Stunde zu Fuß, um die gesamte Insel zu umrunden. Die Insel hat nur wenig Unterkünfte und Restaurants und ist sehr ruhig. Hier triffst du auf nur wenige Menschen und hast oft ganze Strandabschnitte für dich alleine. Traumhaft schön.

Es gibt kein Wlan und an sich ist die Internetverbindung auf der Insel besonders schlecht. Feiermöglichkeiten gibt es auch keine, was dir mehr Zeit zum Entspannen und Schnorcheln gibt. Außerdem gibt es einen Vogelpark und einen Salzsee zu beobachten. Die Abende habe ich gerne in einem Pavillon eines Warungs mit einem frischen Smoothie oder einer Kokosnuss verbracht und die verliebten Pärchen beobachtet, bei denen die Inselidylle besonders beliebt ist.

Salzsee Trawangan

Salzsee Trawangan

Gili Trawangan, die berüchtigte Partyinsel

Gili Trawangan, auch bekannt als Gili T oder die Party-Insel. Es ist die größte und leider auch touristischste der drei Inseln und die einzige, die etwas Infrastruktur aufweisen kann. Hier lohnt es sich tatsächlich sich ein Fahrrad auszuleihen, um die Insel zu erkunden. Du brauchst 1,5 Stunden, um einmal rundherumzufahren.

Tagsüber kannst du auf Gili Trawangan alles machen, was dein Herz begehrt: Sonnenbaden, lokal Shoppen, Standup-Paddling ausprobieren oder einen Schnorchel oder Tauchausflug machen. Mit etwas Glück kannst du sogar eine Runde mit den Schildkröten schwimmen.

Cocktails The Exile

Cocktails The Exile

Während die eine Seite der Insel ruhig ist, ballen sich die Geschäfte, Unterkünfte und Bars am Hafenanleger. Dort finden auch nachts die Partys statt. Du kannst bei Live-Reggae-Musik im Sama-Sama-Club abtanzen oder dich zu ein paar Einheimischen ans Strandlagerfeuer gesellen und lauschen, wie sie indonesische Klassiker auf der Gitarre und den Drums spielen.

Von den angeblich wilden Partynächten war ich, ehrlich gesagt, ziemlich enttäuscht. Nach einer super ersten Nacht stellte sich heraus, dass die Clubs jeden Abend das gleiche Programm abziehen – gleiche Musik und gleiche Liveacts, die nach wenigen Stunden wiederholt werden. Vielleicht habe ich es auch nur falsch gemacht und hätte mich auf einen der zwielichtigen Gestalten, die mir „Magic Muschrums“ andrehen wollen, einlassen sollen. Die sprießen nachts übrigens wie Pilze aus dem Boden, da es auf der Insel keine Polizei gibt.

Night Market und Sonnenuntergang vor dem Mount Agung

Empfehlen kann ich dagegen den beliebten Trawangan Night Market, der jeden Abend bei Einbruch der Dunkelheit stattfindet und allerlei indonesische Köstlichkeiten bietet. An den meisten Ständen kannst du dir dein Essen selbst zusammensuchen: Nasi (Reis) oder Mi (Nudeln), die du mit beliebig vielen Beilagen wie Tempeh, Fleisch, Gemüse, Tofu oder frischem (!) Seafood verfeinern kannst.

Den Sonnenuntergang genießt man auf Gili Trawangan am besten auf der Westseite. Bei guter Sicht kann man sogar den Mount Agung auf Bali sehen. Dem Sonnenuntergang entgegen zu schaukeln, wie es die meisten Instagram Bilder suggerieren, wird leider schwer, da die Schaukeln der Insel gerade um diese Tageszeit heiß begehrt sind. Der beste Fotospot für Hängematten und Schaukel-Bilder ist bei The Exile, wo ihr auch genüsslich einen Cocktail schlürfen könnt.

Sonnenuntergang Mount Agung

Sonnenuntergang Mount AgungSonnenuntergang Mount Agung

Gili Air, Faszination Korallenriff

Die Insel Gili Air, mein absoluter Favorit, bündelt die Vorteile der beiden anderen Gilis und macht sie zu meinem Highlight. Sie ist nicht überlaufen, doch bietet mehr Unternehmungen und Programm als Gili Meno. Partys gibt es hier keine. Hier triffst du auch alle Arten von Urlaubern an von Ruhesuchenden, Partytieren auf ihrem Sprung zu Gili Trawangan bis hin zu Familien.

Gili Air hat zudem neben Sand- auch reine Korallenstrände und bietet sich super zum Schnorcheln und Tauchen an. Es gibt gleich mehrere Schnorchel-Gebiete, in denen häufig Schildkröten gesichtet werden, vor allem im Nordwesten sowie im Osten der Insel, oberhalb des Hafens. Die Insel ist in etwa zweieinhalb Stunden zu Fuß zu umrunden.

Anreise auf die Gilis von Bali und Lombok

Die drei Gili Inseln sind von Bali und Lombok aus mit dem Schnellboot einfach zu erreichen. Die Anreise von Bali geht am besten von Padangbai, Amed oder Sanur. Die Überfahrt dauert je nach Ausgangspunkt mit dem Speed Boat bis zu zwei Stunden. Mit dem öffentlichen Boot brauchst du zwischen fünf und sieben Stunden, was ich wirklich nicht empfehlen kann. Von Lombok aus kannst du von Bangsal oder Teluk Narah aus auf die Gilis gelangen.

Zwischen den Inseln kannst du mit einem öffentlichen Boot fahren, da sie nur ungefähr 10 bis 15 Minuten Fahrt voneinander entfernt sind.

Abreise Gilis

Abreise Gilis

Die Gilis sind bedrohte Inselparadiese

Leider darf man nicht vergessen, dass der ganze Hype und die zunehmende Beliebtheit der Gili Inseln ihnen nicht guttun. Während der Hauptreisezeit kommen Heerscharen an Touristen, mehr als die Inseln eigentlich aufnehmen können. Darum sind die Unterkünfte auch schon Jahre vorher ausgebucht.

Die Touristen hinterlassen viel Müll, so dass die Inselidylle besonders auf Gili Trawangan von Müllbergen im Hinterland getrübt wird. Auch an vielen Strandabschnitten sieht man Touristen, die sich neben angeschwemmtem Plastik sonnbaden, ohne sich davon stören zu lassen, geschweige denn es wegräumen.

Strand Gili

Strand Gili

Gerade an den Hafenanlagen sind die Hotels bis an die Strände herangebaut und zerstören die vorgelagerten Korallenriffe, um den Touristenströmen und -ansprüchen gerecht zu werden. Auch der rege Speedboat-Verkehr, sowie die unzähligen jährlichen Schnorchler und Taucher setzen den Korallenriffen schwer zu.

Behandle die Natur der Gilis mit Respekt

Die Riffe dienen normalerweise als natürliche Barriere und verhindern, dass der Sand zurück ins Meer geschwemmt wird, weshalb die Landmasse der Inseln immer weiter abgetragen wird.
Was können wir also dagegen tun? Die Gilis nicht zu besuchen, wäre eine Option.

Doch eine viel bessere ist: Gehe mit gutem Beispiel voran. Gehe bei deinem Besuch achtsam mit den Korallenriffen um. Vermeide Plastik-Müll und mache andere Urlauber darauf aufmerksam. Manche Hostels organisieren auch regelmäßig Beach Cleanups, an denen jeder teilnehmen kann. Zusammen kann man einen schönen Urlaub haben und zusammen kann man das einmalige Inselparadies der Gilis erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.