Work and Travel in Australien

Australien Sydney

Viele junge Menschen haben den Drang, etwas von der Welt zu sehen, es rufen die Abenteuerlust in ihnen und der Wunsch nach Leben. Und welches Land wäre da besser geeignet, sich neuen Herausforderungen zu stellen als Australien? Australien ist das Land der Abenteuer und hat so viel zu bieten, für diejenigen, die es einfach satt haben in Eintönigkeit zu verweilen und in Langeweile unterzugehen. Doch Australien ist nicht nur Party, Strand und Lifestyle, es hat noch viel mehr Spannendes und Einzigartiges zu bieten.

Australien – Der Traum von Freiheit und Lifestyle

Aufregende Metropolen, relaxter Lifestyle und traumhafte Sandstrände, an denen man genüsslich ein Sonnenbad nehmen kann, während man Surfern im Adrenalinrausch beim Wellenreiten zusieht und sich einfach mal lebendig fühlen- das sind die Bilder die Australien in vielen hervorruft.

Die unendlichen Weiten der australischen Prärie lassen ein Gefühl von Ruhe und Einklang mit der Natur hochkommen, dieses Land hat einfach „Spirit“. Die Aboriginies, die nomadischen Ureinwohner Australiens, sind echte Naturmenschen und haben eine außergewöhnliche und faszinierende Kultur, von der man sicher einiges lernen und seinen Horizont erweitern kann. Auch die Tierwelt des australischen Kontinents ist Einzigartig und in ihrer Vielfalt kaum zu überbieten. Freche aber trotzdem niedliche Kängurus und putzige Koalas, die wohl bekanntesten Tierarten und somit Sinnbilder Australiens, findet man einzig und allein hier.

Reisen mit wenig Geld

Backpacker on tour

Backpacker on tour

Kein Wunder also, warum es viele junge Menschen heutzutage nach Australien zieht. Die Gründe liegen auf der Hand. Doch welche Möglichkeiten haben junge Abenteurer auch mit wenig Geld ihren Traum von Australien wahr zu machen? Work and Travel ist wohl das populärste Programm, welches die Möglichkeit bietet, eine Reise nach Australien auch mit kleinem Portemonnaie zu ermöglichen. Die einzigen Voraussetzungen für einen Job sind gute Englischkenntnisse und körperliche Belastbarkeit.

Auf der diversen Seiten findet man weitere Informationen zum Thema Work and Travel in Australien. Ein Backpacker, der sich vorgenommen hat als Work and Traveller nach Australien zu gehen, muss zwischen 18-30 Jahren alt sein und sollte seine Reise sorgfältig im Voraus planen. Er benötigt für seinen Aufenthalt ein spezielles Working Holiday Visum, was ab dem Tag der Einreise 12 Monate lang gültig ist. Dieses Visum muss bei der deutschen Botschaft vor der Einreise nach Australien beantragt und ausgestellt werden.

Am besten beginnt man mit der Reiseplanung schon ein Jahr vorher. Ein Auslandsaufenthalt muss schließlich gut vorbereitet werden und es sollten alle Eventualitäten in Betracht gezogen werden. Das Working Holiday Visum kann nur einmal im Leben beantragt und ausgestellt werden. Zudem müssen ausreichende finanzielle Mittel nachgewiesen werden, die derzeit ca. 5000 AU$ betragen. Mit dem Working Holiday Visum ist es ebenfalls möglich, bis zu 4 Monate zu studieren, auch ein Praktikum oder eine Ausbildung sind erlaubt.

Arbeiten als Work and Traveller

Farmarbeit

Farmarbeit

Der Vorteil an Work and Travel ist, dass man sich die Reise direkt vor Ort finanzieren kann. Mit guten Englischkenntnissen sollte es leicht einen Job zu finden, zudem sollte man bereit sein, körperlich anstrengende Arbeiten zu verrichten.

Work and Traveller haben viele Möglichkeiten zu arbeiten. Gastronomie, Landwirtschaft, Tourismus, Einzelhandel, Call-Center, Verwaltung, Bau- und Lagerarbeiten sowie der Aufenthalt als Au-pair sind dafür geeignete Branchen. Wichtig ist nur zu beachten, dass eine Beschäftigung beim selben Arbeitgeber mit einem Working Holiday Visum nur höchstens 6 Monate möglich ist. Wen nun das Reisefieber gepackt hat, kann loslegen und das nächste Backpacker-Abenteuer in Australien suchen.

Work and Travel bietet die einmalige Möglichkeit, ein Jahr lang den roten Kontinent mit verhältnismäßig wenig Geld zu bereisen und mit Hilfe von Backpacker Jobs das ganze Abenteuer zu finanzieren. So kann man nicht nur das Land erkunden, sondern gleichzeitig bietet ein Job auch einen Einblick in die australische Arbeitswelt. Ein längerer Aufenthalt an einem Ort bringt somit Land und Leute und den australischen Alltag mit all seinen Facetten ein wenig näher.

Jobchancen für Backpacker

Feldarbeit

Feldarbeit

Der Arbeitsmarkt in Australien ist seit Jahren schon in einer sehr guten Situation, weshalb es für Backpacker überhaupt nicht schwer ist, einen Job in Down Under zu finden. Temporäre Arbeit ist hier recht weit verbreitet. Ein Backpacker hat somit viele Optionen offen, auch wenn die Beschäftigungsdauer nur max. 6 Monate betragen kann. Typischerweise finden Work and Traveller Jobs in den Bereichen der Landwirtschaft, beispielsweise als Farmarbeite oder Erntehelfer, im Tourismus, der Gastronomie aber nicht selten auch im Büro oder in Promotion.

Backpacker sind bei den Arbeitgebern gerne gesehen und werden verhältnismäßig gut bezahlt. Gleichzeitig ist ein solches Work and Travel Abenteuer auch hilfreich, den eigenen Lebenslauf aufzubessern. Ein Job im Ausland liest sich immer gern und könnte bei der Jobsuche in Deutschland einen Vorteil verschaffen. Bürojobs in den australischen Metropolen sind allerdings heiß begehrt und etwas härter umkämpft, als die vergleichsweise einfach zu bekommenen Stellen als Landarbeiter und Erntehelfer.

Darauf sollte man bei Jobsuche achten

Bevor die Arbeit beginnt, sollte bereits ein australisches Bankkonto eröffnet sein. Die meisten Arbeitgeber zahlen den Verdienst natürlich nicht in Bar, seriöse Firmen bevorzugen die Lohnüberweisung auf das Bankkonto des Arbeitnehmers. Auslandsüberweisungen sind allerdings sehr teuer, deshalb kommt ein Backpacker nicht um die Eröffnung eines Bankkontos in Australien herum. Dies ist aber im eigenen Interesse, denn es hat noch weitere Vorteile beim Reisen, unabhängig davon, ob man arbeiten will oder nicht. Ein Konto bei einer Bank im Ausland sollte so oder in Erwägung gezogen werden.

Des Weiteren sollte die australische Lohnsteuerkarte TFN (Tax File Number) beantragt werden und der Arbeitgeber muss vor Arbeitsbeginn darüber informiert werden. Auch die typischen Backpackerjobs müssen in Australien versteuert werden. Man darf mit der TFN offiziell dort arbeiten, es müssen jedoch 50% Steuern abgesetzt werden. Bei der Beantragung lässt sich dieser hohe Steuersatz jedoch halbieren. Beim Australian Taxation Office kann die Steuernummer beantragt werden. Für die TFN sind neben den Personalien ein gültiges Working Holiday Visum sowie eine australische Adresse nötig.

Nach etwa 10 Tagen wird die Tax File Number dann ausgestellt. Falls während der Beantragung noch keine Postanschrift in Australien vorliegt, so kann diese in der Regel auch telefonisch nachgetragen werden. Mit all diesen Sachen, steht dem Backpacker-Abenteuer nun nichts mehr im Wege, es kann losgehen – Also nichts wie los nach Australien, Abenteuer, Leben und eine einzigartige Erfahrung wartet dort.

Save

One comment

  • Pingback: Beliebte Australien Visen – Wie man sich bewirbt | Backpacker Reise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.