Einnahmen & Traffic vom Weltreise Blog – Februar 2015

Budget in

Die Blogeinahmen im Februar 2015 sind ehrlich gesagt eher durchschnittlich ausgefallen. Zum einen fehlen im Februar auch zwei bis drei Tage und zum anderen lag es vor allem daran, dass ich an anderen Projekten gearbeitet habe, bzw. Artikel für den März vorschreiben musste. Mehr über Traffic, Einnahmequellen und Hintergrundinformationen im Artikel. Die Seite „Backpacker-Reise.de“ ist nicht nur ein Backpacker Informationsportal in dem ihr zu jedem Land Informationen rund ums Budget, Route, Trips und Tipps und vieles mehr bekommt, sondern auch mein persönlicher Reiseblog als Digitaler Nomade. Ich bin Selbständig und versuche meine Reisen ausschließlich mit den Einkommen meiner Online-Projekte zu finanzieren. Daher werde ich auch jeden Monat die aktuellen Einnahmen von meinem VideoWeltreise Blog: „Globesurfer.de hier posten und über die Entwicklung sprechen.

 Weltreise Blog – Traffic

Die Besucherzahlen sind im Vergleich zum Vormonat stark gesunken. Es hätte mich auch gewundert, wenn ich den starken Januar nochmal hätte wiederholen können. Ich bin mit dem Niveau der Besucherzahlen trotzdem zufrieden. Es könnte auch schlechter laufen. Zumindest ist das Google Update vom Januar komplett durch. Ich hatte am Ende des Monats auch mit schwächeren SEO-Werten zu tun. Das verwundert mich und ich bin immer noch dabei das genauer zu analysieren, weil die Rankings der Keywords nicht unbedingt abnehmen.

Erfreulich ist, dass die Entwicklung der Verweildauer und Seitenaufrufe pro Besucher sich nicht stark verändert haben. Das zeigt nur, dass die ganzen Neuen Besucher zufrieden sind. Für mich ist eine hohe Verweildauer ein Zeichen von guter Qualität. Die aktuellen Zahlen findet Ihr auch im Media-Kit.

Bei mir bleibt Google einer der wichtigsten Traffic-Treiber! Im Februar hat aber auch ein Artikel über „Alternative Sehenswürdigkeiten in Frankfurt“ sehr viel Social Media Traffic generiert. Die Erfahrung find ich sehr wichtig, weil man mit solchen Erfahrungen weiter arbeiten kann und irgendwann hoffentlich ein Gefühl bekommt was sich Viral besser verbreitet.

  • Eindeutige Besucher: 14.518 (Vormonat 17.784)
  • Besuche: 17.723 (Vormonat 22.252)
  • Seitenaufrufe: 76.203 (Vormonat 94.933)
  • Seiten pro Besuch: 4,30 (Vormonat 4,27)
  • Verweildauer: 2:35 min (Vormonat 2:45 min)

Weltreise Blog – Einnahmen

Der Februar war wie schon fast am Traffic abzuschätzen ein eher schwacher Monat. Es ist aber kein Beinbruch, weil ich fast alle meine gesetzten Ziele aus dem letzten Traffic & Einnahme Report erreicht habe. Unter anderem war das Adsense Optimierung, OnPage (Linkstruktur, bzw. neue Kategorien) und Amazon Optimierung. Gerade das Ergebnis der Adsense Optimierung lässt sich klar in Zahlen erkennen. Mehr dazu aber später

Im Februar 2015 konnte ich damit insgesamt 554,06 Euro (Vormonat: 889,99 Euro) einnehmen. Natürlich konnte ich nicht an den Erfolgen des letzten Monats anknüpfen, aber ich bin optimistisch für die Zukunft. Wie angekündigt habe ich im Februar vier neue Affiliate Programme ausprobiert, die mir null-komma-nichts gebracht haben. Dabei waren die Klickraten völlig in Ordnung. Bevor ich aber zu weiteren Ergebnissen komme hier die Auflistung der Weltreise Blog Einnahmen für Februar 2015:

  • Sponsored Postings: 115,00 Euro (Vormonat 260,40 Euro)
  • Direkt Marketing: 280,00 Euro (Vormonat 440,00 Euro)
  • Amazon Partnerprogramm: 72,72 Euro (Vormonat 92,20 Euro)
  • Affiliate: 34,84 Euro (Vormonat 53,74 Euro)
  • Google AdSense: 34,45 Euro (Vormonat 23,54 Euro, Vorvormonat 14,89 Euro)
  • Youtube: 2,14 (Vormonat 3,89 Euro)
  • Sonstiges: 14,91 Euro (Vormonat 16,22 Euro)

Mir gefällt es eigentlich, dass es weniger Sponsored Postings werden, da diese auch von den Lesern eher kritisch beäugt werden. Leider ist das in meiner Situation noch unumgänglich, denn ich brauch erst einmal Einnahmen um mein Business überhaupt aufrecht zu erhalten.

Amazon lief ganz gut, aber die Conversion ist nach erster Optimierung wieder leicht gefallen. Um dem entgegen zu wirken werde ich nochmals an ein paar Schrauben drehen um die Conversion etwas zu erhöhen. Immerhin will ich in Zukunft auch mal was ausprobieren und da sollte die Conversion schon zwischen 2-3% liegen. Es kann durchaus sein, dass durch die Arbeiten daran auch die Einnahmen im März fallen könnten.

Im Affiliate Bereich läuft es durchschnittlich. Immerhin konnte ich meinen ersten Sale im HanseMerkur Programm verzeichnen. Das wollte ich eigentlich auch rauswerfen, weil ich es für sehr unzuverlässig halte. Mir wurde von Besuchern schon berichtet über meinen Link eine Reiseversicherung abgeschlossen zu haben, aber es kam nie was bei raus. Ich bin gespannt wie es da weitergeht. Sonst sieht es im Affiliate Bereich auch eher mau aus.

Adsense ist der ganz klare Gewinner, wenn es um die Prozentuale Steigerung geht. Schon im Vormonat konnte ich meine Gewinne um über 50% erhöhen. Das mir das im Monat drauf nochmal gelingt ist erstaunlich. Es bringt wirklich viel verschiedene Werbeformate and unterschiedlichen Positionen auszuprobieren.

Ich muss aber auch die Schattenseiten beleuchten. Ich habe jetzt zwei Adsense Blöcke im Widgetbereich platziert und fürchte die Ablehnung der Besucher. Deswegen versuche ich derzeit herauszufinden wie störend dieser Werbeblock für Besucher ist. Bisher hält es sich bei 50-50. Was meint Ihr? Zu welchem symbolischen „Preise“ sollte man so gut platzierte Werbung durchsetzen? Immerhin sind es pro Monat nur ca. 10 € mehr oder weniger…

Ich muss darauf hinweisen, dass die Einnahmen für Amazon und andere Affiliate Partnerprogramme nur vorläufige Zahlen sind. Es ist durchaus die Regel, dass einige Leads / Sales nicht angenommen oder Produkte zurückgeschickt werden. Das ist je nach Programm unterschiedlich. Meistens ist das Ergebnis etwas tiefer als hier dargestellt. Ich bezeichne die Einnahmen daher immer als Soll-Einnahmen.

Desweiteren möchte ich mich von der klassischen Definition für Direkt Marketing lösen. Diese Einnahmequelle definiere ich einfach durch den direkten Kontakt mit Unternehmen. Unter dieser Quelle befinden sich also direkte angefragte Kooperationen in Form von Artikeln (advanced advertorials), Pressereisen, sowie Bannerschaltung und sonstige Werbeaktionen.

Weltreise Blog – Ausgaben

Außer den Fixkosten für Domain und Hosting fallen diesen Monat noch Ausgaben für die Aufnahme und Jahresgebühr von „Professional Travel Bloggers Association“ an. Diese Organisation / Community soll helfen Reiseblogger und Unternehmen zusammen zu bringen. Ich bin noch etwas skeptisch, aber möchte die Erfahrung nicht missen für ein Jahr dabei zu sein. Die Jahresgebühr von 70 € finde ich daher auch noch ok. Sollte sich kein Kontakt ergeben werde ich das „Abo“ nach einem Jahr wieder kündigen.

Ich werde mit dem Weltreise Blog, da er bisher meine einzige Einnahmequelle ist auch meine alltäglichen Fixkosten abrechnen. Den Umstand berücksichtigt belaufen sich meinen Ausgaben für den Monat Februar auf 700,65 Euro (Vormonat: 623,79 Euro).

  • Domain & Hosting: 4,00 Euro
  • Kranken- & Pflegeversicherung: 246,65 Euro
  • Miete (all Incl.): 280,00 Euro
  • Lebenshaltungskosten: 100 Euro
  • PTBA Gebühr: 70 Euro

Rein theoretisch fallen noch mehr Kosten an, da ich vom 26.03 bis 12.03 auf Pressereise in Fuerteventura bin. Da es sich aber um die letzten zwei Tage im Monat Februar handelt übernehme ich die Kosten in den Monat März.

Was am Ende bleibt

Es gibt noch weitere Projektunabhängige Einnahmen, die ich aus Transparenzgründen erwähnen will. Ich habe seit Beginn meiner Selbständigkeit Arbeitslosengeld I + Gründungszuschuss bekommen. Anspruch auf AL I + Gründungszuschuss hat man aber nur für 6 Monate. Dazu musste ich am Anfang einen Business Plan vorweisen und nachweisen (Zeugnisse + Beglaubigung einer geeigneten Stelle), dass ich für eine selbständige Tätigkeit geeignet bin. Die 6 Monate sind ausgelaufen. Man kann aber noch eine Verlängerung des Gründungszuschuss beantragen.

Natürlich bin ich dieser Möglichkeit nachgegangen und mein Antrag wurde genehmigt. Jetzt bekomme ich für weitere 9 Monate (bis Oktober 2015) den Gründungszuschuss in Höhe von 300 Euro, die natürlich auch verrechnen will.

Am Ende des Monats bleiben mir damit 146,59 Euro (Vormonat: 266,20 Euro). Ich werde den Monat Februar also wieder im Plus abschließen. Das fühlt sich für mich ziemlich eng an. Ich bin gerade dabei die Fix-Kosten für die Kranken- und Pflegeversicherung zu senken, aber das wird wenn alles klappt auch frühesten im April passieren. Ansonsten muss man schauen, wo das Geld bleibt…

Was im nächsten Monat kommt

Wie oben beschrieben bin ich zwar Happy über die Adsense Entwicklung, aber etwas hadere ich noch, weil sie sehr präsent ist und vielleicht den einen oder anderen Besucher abschreckt. Was würde Ihr an meiner Stelle machen? Bisher ist das Feedback zum Nerv-Faktor der Werbung 50-50.

Da die Conversion von Amazon im Februar wieder die unter 2% gerutscht ist möchte ich hier nochmal an ein paar Schrauben drehen. Das habe ich natürlich schon am Anfang des Monats gemacht und bin gespannt wie es sich im März entwickelt.

Da ich bis zum 12.03 auf Pressereise bin wird sich nicht viel am Blog tun. Auch, weil ich gerade in einer sehr intensiven Phase auf „Backpacker-Reise.de“ bin. Hier wurde im Februar schon einiges gemacht. Im März wird 80% meiner Zeit für dieses Projekt drauf gehen. Ich gehe also nicht davon aus, dass sich die Einnahmen auf meinem Weltreise Blog großartig ändern. Neben den erledigten Aufgaben will ich viel mehr warten wie sich der Weltreise Blog entwickelt. Natürlich gibt es aber noch ein oder zwei Besondere Aktionen, die schon vorher geplant und fertiggestellt sind. Auch die Artikel der Pressereisen werden im März erscheinen.

In der 2ten Märzhälfte bin ich zudem auf einen Video-Workshop und wahrscheinlich bei einem Ingress-Event in Hannover… We will see!

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.