Backpacking in Kanada – Kosten und Highlights

kanada sunset

Ein Backpacking Trip nach Kanada lohnt sich immer, denn es ist voll mit wundervollen freundlichen Menschen. Städte sind sehr modern und nobel. Nicht zu vergessen die vielfältige und schöne Landschaft. Das beinhaltet Landschaften mit Eis in Yukon, aber auch Strände an der Ostküste, die Berge von Calgary in den Regenwäldern von Vancouver und vieles mehr. Kanada wird auf vielen Weltreisen übersprungen und bekommt damit nicht die Aufmerksamkeit, die das Land verdient. Es ist zwar etwas teurer als die USA, aber hat in vieler Hinsicht mindestens genauso wenn nicht manchmal sogar etwas mehr zu bieten.

Visum und Beliebte Ziele in Kanada

Die offizielle Seite von Kanada für Visa Bewerbungen ist sehr übersichtlich. Wie auch in der USA gibt es ein elektronisches Verfahren „Electronic Travel Authorization (eTA)“. Das kann direkt auf der Webseite oder von einem Anbieter (z.B. ETA Visum von e-visums) eingeholt werden.

Nachdem die Grundvoraussetzungen geklärt werden gilt es ein paar Ziele zu finden. Im Anschluss gehe ich auf ein paar Kostenpunkte und Highlights von Kanada ein. Noch mehr Backpacker Informationen zu Kanada. Die beliebtesten Regionen in Kanada:

  • Calgary
  • Montreal
  • Neuschottland
  • Toronto
  • Vancouver
  • Vancouver Island

Backpacker Kosten in Kanada

Unterkünfte sind sehr Ortsabhängig. Im Durchschnitt wird man ca. 30 CAD für einen Hostel-Zimmer oder Jugendherberge zahlen. Im Vergleich dazu kostet ein Budget Hotelzimmer ca. 65 CAD für.

Essen und Trinken kann günstiger sein, wenn man für sich selbst kocht (Selbstverpflegung ca. 50-100 CAD pro Woche). Wie überall gibt es unterschiedliche Preiskategorien für Restaurants… In Kanada bezahlt man rund 20-34 CAD! Günstige und Fast-Food-Sandwich-Läden sind die beste Wahl und eine Mahlzeit kostet weniger als 13 CAD.

Montreal by Night

Kanada ist wahnsinnig großes Land. Wer unabhängig Reisen will, der kommt um ein Auto schwer um rum. In den Städten gibt es aber immer ein gutes öffentliches Verkehrsnetz. Bus Unternehmen wie Greyhound und Red Arrow bieten Langstrecken im ganzen Land an. Als letzte Alternative gibt es natürlich auch Flüge. Kanada hat nur zwei großen Fluggesellschaften (WestJet und Air Canada) und die Preise sind oft sehr hoch.

Kanada ist ein Paradies für Outdoor Liebhaber. Egal welchen Teil des Landes man ist, es gibt es immer etwas zu tun. Es gibt ein paar Low-Cost Aktivitäten. Man sollte sich genau erkundigen ob in National Parks Guides empfohlen sind. Es wäre nicht das erste Mal, dass man sich darin verläuft.

Geld sparen Tipps beim Reisen nach Kanada

Gutschein-Webseiten sind zwar nicht immer so beliebt, aber manchmal lohnt sich sich nach einem Schnäppchen Ausschau zu halten. Es hilft auch, wenn man etwas im Voraus plant wo man sein wird. Es gibt immer wieder gute Angebote auf einige Top-Restaurants und Sehenswürdigkeiten.

Der Kanadische Sommer ist ein Traum! Es gibt sehr viele Outdoor-Sommerfeste. Einige Beispiele: Heritage Days (Edmonton) Days Kits (Vancouver) und Caribana (Toronto)…. Ein Blick auf den Veranstaltungskalender lohnt sich!

Schon vorher habe ich erwähnt, dass Kanada groß ist und es keine Limits für Outdoor-Aktivitäten gibt. Ski Ausrüstung wird oft verliehen und so steht dem Langlaufski, Mountainbike Trek und Co nichts mehr im Weg. Man braucht also keine Angst haben, dass man nicht die Ausrüstung dabei hat. Die Kosten für Leihe belaufen sich meistens unter 80 CAD für einen Tag sein.

Kanada Outdoor

Top Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Kanada

Die Calgary Stampede – Im Juli Reisen tausende von Menschen für einen mehrtägige Trip nach Calgary. Dort ist waehrend dieser Zeit jeder ein Cowboy. Es wird getanzt, getrunken und natuerlich fehlt auch ein wenig Rodeo nicht. Es ist eine Menge Spaß, und man wird Menschen aus der ganzen Welt treffen. Es ist eines der bekanntesten Veranstaltungen in Kanadas.

Winterurlaub! Kanada hat ordentliche Berge und sehr viele Ski Gebiete. Das weiß eigentlich jeder. Eine bekannte Stadt zum Wandern, Ski und Snowboard fahren ist Banff (in den Wintermonaten ist es aber generell ziemlich voll). Banff ist nicht der einzige Ort, den ich empfehlen würde. Es gibt unglaublich viele Destinationen in Kanada.

Vancouver Island ist ein Besuch Wert. Man sollte sich ein paart Tage Zeite nehmen. Leckeres Essen gute Wanderwege, ein bisschen Wale Watching, tolle Geschäfte und ein Strand zum Entspannen. Da es in der Nähe von Vancouver ist, ist es auch ein beliebtes Ausflugsziel der Einheimischen während des Sommers.

Und nochmal geht es in die Natur. Wanderung durch den Regenwald „Pacific Rim National Forest“  hält einen wundervollen Ausblick für dich bereit… Es ist eines der beliebtesten Parks in Kanada. Davon gibt es nicht wenige.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.