Mit dem Rucksack nach Las Vegas?

Las Vegas Casino

Mit dem Rucksack durch das Land der unbegrenzten Möglichkeiten reisen – davon träumen nicht nur viele junge Leute. Wer sich Gedanken über mögliche Ziele macht, die man als Backpacker in den Vereinigten Staaten auf jeden Fall gesehen haben sollte, wird schnell feststellen, dass man sich ein wenig Zeit nehmen sollte. Das Land ist enorm groß und bietet für jeden Geschmack die passenden Alternativen. Im Nordosten sowie in Kalifornien locken faszinierende Metropolen wie New York und Boston sowie San Francisco und Los Angeles Jahr für Jahr zahlreiche Urlauber an.

Wer sich eher für die Wunder der Natur interessiert, findet in den Rocky Mountains oder in einem der zahlreichen Nationalparks der USA tolle Ziele. Darüber hinaus spielt die Jahreszeit kaum eine Rolle – sowohl im Sommer als auch im Winter gibt es im ganzen Land lohnende Ziele, die man als Backpacker auf jeden Fall erkunden sollte.

Glücksspiele und Boni für die Reisekasse

Eine der bekanntesten Freizeitbeschäftigungen in den USA sind sicherlich Glücksspiele. Mit Las Vegas findet sich dort schließlich die wohl bekannteste Metropole für solche Spiele auf der ganzen Welt. Die glitzernden Hotels und Casinos auf dem legendären Strip von Las Vegas haben schon in zahlreichen Filmen eine wichtige Rolle gespielt.

Für Backpacker ist diese Stadt jedoch nicht ganz so lohnend wie eine Reihe anderer Reiseziele. Als klassischer Rucksackurlauber ist das Budget schließlich nicht besonders groß, sodass nicht viel Geld für Einsätze im Casino bleibt. Wer hingegen zuvor im Internet Glücksspiele testen möchte, findet eine ganze Reihe von Alternativen. Darüber hinaus kann man in einem Online Casino oft von tollen Boni profitieren.

So gibt es zum Beispiel in einem Online Casino Freispiele für bestimmte Spielautomaten, durch die Spieler ganz ohne Risiko echte Gewinne erzielen können. Gutschriften oder Boni ohne Einzahlung auf das eigene Konto im Casino sind ebenfalls möglich, zudem können Kunden von Online Casinos ganz bequem von zu Hause aus ihre Einsätze platzieren.

Las Vegas Casino

Las Vegas Casino

Wochen oder Monate?

Der Tourismus in den USA hatte nach der Amtseinführung von Donald Trump im Jahr 2017 eine relativ schwere Zeit. Neben den vielen negativen Meinungen über Trump im Ausland gab es dafür jedoch noch eine ganze Reihe anderer Gründe. Vor allem Naturkatastrophen in verschiedenen Teilen des Landes sorgten für negative Schlagzeilen und für abgeschreckte Urlauber. Gerade in Zeiten einer Flaute gibt es für Backpacker jedoch tolle Möglichkeiten.

Wer einige Nächte im Hotel statt in der Jugendherberge verbringen möchte, findet gerade in der Nebensaison vielerorts gute Angebote. Zudem lässt sich auf diese Weise die Reisekasse ein wenig strecken – wer statt einiger Wochen gleich ein paar Monate in den USA verbringen möchte, muss sich zumindest keine großen Sorgen über das eigene Budget machen. Ziele gibt es im ganzen Land auf jeden Fall genug, zudem gibt es für Urlauber mit viel Zeit eine Reihe von günstigen Möglichkeiten, um selbst weite Entfernungen zu überbrücken.

Sorgfältige Planung

Genau wie bei jeder anderen Reise ist eine sorgfältige Vorbereitung bei einem Urlaub in den USA wichtig. Vor allem eine Krankenversicherung lohnt sich, auch wenn diese für die Vereinigten Staaten oft ein wenig teurer als für andere Reiseziele ist. Vor der Einreise sollte man sich über die aktuellen Bestimmungen informieren, um übertrieben lange Wartezeiten an der Grenzkontrolle zu vermeiden.

Darüber hinaus muss der eigene Reisepass noch mindestens sechs Monate lang gültig sein, andernfalls muss man vor dem Backpacking-Trip einen neuen Pass beantragen. Weitere Tipps und Tricks finden angehende Rucksackurlauber zudem in vielen Foren im Internet. Dort gibt es zudem Tipps über die besten Reiseziele sowie über gute Übernachtungsmöglichkeiten, mit denen man den einen oder anderen Dollar sparen kann. Das wirkt sich wiederum positiv auf die Reisekasse aus, schließlich sind die Lebenshaltungskosten im Schnitt recht teuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.