Mit der Fähre durch Europa

Faehre

Die Fähre wird als Transportmittel für größere Reisen oft gar nicht in Betracht gezogen. Meist wird sich schnell für Auto, Bus, Zug oder Flieger entschieden. Dabei kann man mit der Fähre fast ganz Europa bereisen. Man setzt sich einfach rein, es geht los, man schläft ein wenig und ist da. Kein nerviger „2-Stunden-im Voraus“-Check-in, keine unbequemen, engen Flugzeugsitze und keine Kopfschmerzen wegen dem hohen Druck im Flieger. Und die Fähren-Tickets sind sogar meist billiger als Flug-, Bus- oder Bahnfahrscheine. Also ab zum nächsten Hafen! Heute stelle ich euch die schönsten Orte vor, die ihr per Fähre erreicht, und machen euch einen Routenvorschlag für den Fährentrip über unseren Kontinent. Ich habe bei meiner Recherche zwei schöne Wasserweg-Routen durch Nord- und Süd-Europa gefunden, zu allen Orten, an denen ich noch nicht war.

Reisen mit der Fähre – Route Süd

Im Süden sind Tunesien und Sizilien interessant. Eigentlich könnte man auch noch Algerien und Marokko einplanen, aber da hier aber der Grenzübergang seit 1990 geschlossen ist, muss man sich die beiden Länder eben für eine weitere Reise aufheben. Von Deutschland aus übers Wasser in den Süden kann man leider nicht fahren, dafür aber z.B. über Land- oder Luftweg nach Italien oder Frankreich kommen und dort in die Fähre steigen. Günstige Flüge gibt es z.B. nach Marseille.

Hafen von Marseille

Route Marseille – Tunis – Palermo

Die Fährfahrt von Marseille in die Hauptstadt Tunesiens dauert ca. 18 Stunden und kostet knapp 140 Euro. Mit einem Flug wäre man über 200 Euro los. Nach einer ausgiebigen Erkundung der Stadt, würde man in das nächste Schiff in die Stadt der Mafiosis steigen: Palermo! In der Hauptstadt Siziliens gibt es natürlich viel zu sehen, unter anderem kann man vor Ort folgende Sehenswürdigkeiten besichtigen:

  • Die Kathedrale von Palermo
  • Den Normannenpalast
  • Die Palazzo di Chiaramonte
  • Das Castello a Mare
  • Und Monte Pellegrino

Bei einer Fährfahrt von Tunis nach Palermo ist man ca. 12 Stunden unterwegs und um ungefähr 100 Euro ärmer.

Route Palermo – Genua

Von Palermo aus könnte man eine Fähre nach Genua nehmen und die Reise dort enden lassen, da es dort günstige Flüge zurück nach Deutschland gibt. Eine Fahrt von Sizilien nach Genua dauert 20 Stunden und kostet etwa 90 Euro. Buchen kann man online ganz einfach mit ok-ferry.

Hier nochmal die geplante Route und die Ausgaben für die Fähren im Überblick:

Marseille – Tunis – Palermo – Genua = 530 Euro

Reisen mit der Fähre – Route Nord

Kiel, Travemünde, Fehmarn, Lübeck, Rostock und Sassnitz sind die deutschen Tore nach Skandinavien. Großes Ziel der Nord-Reise ist Stockholm! Da kommt man aber von Deutschland aus nicht hin, weswegen man sich zuerst einmal Finnland angucken sollte. Dafür würde man in Travemünde starten – man könnte auch von Rostock fahren, das dauert aber viel länger.

Ferry Boat

Ferry Boat

Route Travemünde – Helsinki – Stockholm

Von Travemünde nach Helsinki braucht man knapp einen Tag und diese Fähre wäre die teuerste Investition, sie kostet knapp über 200 Euro. Wer will, macht jetzt noch einen Abstecher ins Baltikum, man kann aber auch weiter nach Stockholm fahren. Die Nachtfahrt kostet ca. 50 Euro. In Stockholm wären dann die Top-Sehenswürdigkeiten folgende:

  • Die Altstadt Gamla Stan
  • Das Freilichtmuseum Skansen
  • Diverse Schlösser (Kungliga Slottet und Drottningholms slott)
  • Die Saluhall Markthalle
  • Das Vasa-Museum
  • Die t.-Nicolai-Kirche
  • Der Schärengarten

Route Göteborg – Frederikshaven – Oslo – Kopenhagen

Mit dem Zug kommt man von Stockholm nach Göteborg. Dort würde man nach Frederikshaven in Dänemark übersetzen. Das dauert nur drei Stunden und Tickets gibt es für 20 Euro. Nachdem man die dänische Hafenstadt ein wenig erkundet hat, geht es weiter nach Oslo. In 8 Stunden ist man für schlappe 30 Euro da. Damit mein Skandinavien-Trip perfekt wird, fehlt jetzt nur noch eine Hauptstadt: Kopenhagen. Bei einer Nachtfahrt von Oslo ins traumhafte Kopenhagen ist man mit 150 Euro dabei. Von Dänemark kommt man mit der Fähre sogar nach Großbritannien fahren, wenn man Zeit und Lust hat.

Hier nochmal die Nord-Route und Gesamtrechnung im Überblick:

Travemünde – Helsinki – Stockholm – Göteborg – Frederikshaven – Oslo – Kopenhagen = 450 Euro

Beachten solltet ihr, dass ihr extra blechen müsst, wenn ihr euer Auto mitnehmen wollt. Tipps gegen Seekrankheit auf dem Schiff findet ihr hier. Und wie ihr eine Weltreise mit dem Segelboot plant, erfahrt ihr in in diesem Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.