Schließen
Hier klicken um ein anderes Land zu wählen

Backpacking

Du hast dich sicher dazu entschlossen als Backpacker zu Reisen. Du bist bei der Vorbereitung zu deiner Backpackerreise, einer Langzeitreise oder sogar Weltreise? Sicher kann ich dir hier etwas helfen. Ich selbst habe 2012/2013 eine 15-monatige Weltreise gemacht und beginne 2015 mit meiner nächsten Weltreise. Ich möchte meine Erfahrungen mit dir teilen und hoffe dir noch ein paar nütztliche Tipps mit auf die Reise als Backpacker zu geben. Also legen wir los!

Bist Du ein Backpacker?

Backpacking heißt im wörtlichen Sinne nichts weiter, als mit einem Rucksack (zu englisch Backpack) zu reisen. Doch die meisten verstehen darunter auch noch ein wenig mehr. Backpacker reisen meist individuell und wollen dabei unabhängig sein. Sie bifinden sich eher auf Reisen als im Urlaub. Backpacker wollen preiswert reisen und leben mit einfachen Standards.

Als Backpacker solltest Du weltoffen und selbständig sein. Das beginnt schon in der Planung und wird dich während der Reise nie verlassen. Du musst jeden Tag aufs Neue für deine Reise wichtige Entscheidungen treffen. Wo gehts als nächstes hin? Was will ich sehen? Wo will ich schlafen und mit wem will ich Reisen? Natürlich kannst du als Backpacker auch alleine Reisen. Du wirst unterwegs viele andere Backpacker kennen lernen und wirst sicher auch eine Zeit lang mit anderen zusammen Reisen.

Du solltest als Backpacker gewillt sein mit relativ wenig auszukommen. Immerhin wirst du nicht viel Platz in deinem Rucksack haben. Um so weniger du hast, um so mehr wirst du deine Reise genießen.

Die besten Backpacking Reiseziele

Es gibt kaum mehr typische Backpacker Reiseziele. Allerdings muss man gestehen, dass es gefühlt immer in die selben Richtungen geht. Wir Europär lieben Australien / Neuseeland, aber auch Südostasien und Südamerika sind sehr beliebt. Für Einsteiger mit einem schmalen Budget ist vor allem Südostasien ein dankbares Reiseziel. Es ist im vergleich zu anderen Kontinenten sehr sicher und vor allem preisgünstig. Leider wirst du wie viele andere als ganz normaler Tourist behandelt. Trotzdem halte ich Südostasien für den Einstieg ins Backpacking Leben für sehr lohnenswert.

Auf der Seite möchte ich dir vor allem die wichtigsten Informationen zu jedem Land zukommen lassen. Darunter zählt für mich Route, Budget, Unterkunft, Essen & Trinken, Trips & Tipps sowie Highlights und Informationen zum Visum und Impfungen. Informationen zu dem jeweiligen Land findest du in folgenden Kontinenten:

Packliste für den Rucksack

Eines der schwierigsten Sachen in der Vorbereitung zum Backpacking ist die Planung für die Ausrüstung, die du benötigst. Dazu gehört vor allem ein geeignet Rucksack. Die restliche Packliste bestimmt du letztendlich selbst. Als Einsteiger kann man hier natürlich viel falsch machen und eine Menge Geld „verlieren“. Leider habe ich meine Packliste für die aktuelle Weltreise noch nicht fertigstellst, daher würde ich dich auf die Packliste meiner letzten Weltreise verweisen.

Dort habe ich die Packliste mit folgenden Kategorien erstellt:

  • Backpacker Equipment
  • Backpacker Kleidung
  • Alles im Kulturbeutel
  • Reiseapotheke
  • Dokumente und Karten
  • Technik und Sonstiges

Die richtigen Flüge buchen

Bei einem Urlaub brauchst du einen Hin- und Rückflug. Das ist zum einen billiger als zwei One-Way-Tickets und zum anderen praktisch, weil du ja wieder zurück nach Hause willst. Beim Backpacking wirst du allerdings selten an einen Ort zurückkehren. Wenn Du länger unterwegs bist musst Du Dich zwischen vielen One-Way-Tickets und einem Round the World Ticket entscheiden.

Ich persönlich bevozuge One-Way-Tickets, da ich damit flexibler bin und nicht unbedingt alles weit im voraus planen muss. Doch auch Round the World Tickets haben ihre Vorteile. Es wird mit der Anzahl von Flügen günstiger, aber es kann auch kompliziert werden je nachdem was du für ein RTW-Ticket (Round The Word Ticket) hast, da einige unterschiedliche Strukturiert sind z.B. nach Meilen, Zonen, Ländern oder Richtungen…

Unterkünfte für Backpacker

In jedem halbwegs touristischem Land gibt es verschiedene Arten von Unterkünfte, die du nutzen kannst. Auch für Backpacker gibt es dafür speziell konzipierte Unterkünfte (siehe unten) die meist preiswerter sind und sich deren Bedürfnisse befriedigen. Dabei ist der Standard in jedem Land unterschiedlich und oft nicht leicht zu vergleichen. Grundsätzlich gilt wer mehr zahlt bekommt auch mehr, aber auch hier gibt es Ausnahmen und Unterschiede.

Backpacker Unterkünfte sind keine Absteigen. Vielmehr sind die Zimmer, die man sich oft auch mit anderen teilt sauber und einfach eingerichtet. Oft fühlt man sich in junge Jahre zurück versetzt, wo man in Jugendherbergen geschlafen hat und zusammen Frühstück macht.

Budget & Kosten

Bargeld
In allgemeinen Zahle ich vor allem mit Bargeld. Kleine Rechnungen sowieso, aber auch die meisten Unterkünfte und Touren bezahle ich in der Regel bar. Das liegt vor allem daran, dass man mit der Kreditkarte oft zusätzliche Gebühren zahlen muss und zum anderen kann man Bar nicht so schnell übers Ohr gehauen werden. In jedem Land sollte man aber drauf schauen, das man kein Falsch- oder Spielgeld zurück bekommt (Ist mir in Bolivien passiert xD).

Auf der anderen Seite solltest Du keine große Mengen an Bargeld ins Land einführen. Das ist Zollmäßig nicht immer das Problem, aber 100-200 Euro reichen für ein paar Tage schon aus. Zusätzlich zum Notgroschen, falls die Kreditkarten versagen, kann man das Bargeld ja in Day- und Backpack verteilen.

Kredit- und EC-Karten
Mit den Kreditkarten von VISA und Mastercard kannst Du fast überall auf der Welt bezahlen und Geld abheben (andere Kreditkarten würde ich nicht empfehlen!). Bei einigen Kreditkartenanbietern musst Du dafür nicht einmal Gebühren zahlen. Mit der EC-Karte wirst du in vielen Ländern nicht weit kommen. Ich habe immer zwei Kreditkarten dabei, mit denen ich Geld aus den Automaten ziehe. Die erste Abhebung erfolgt gleich nach der Landung am Flughafen.

Das Geld sicher verstauen
100% sicher ist es nirgends auf der Welt, deswegen sollteste du dich gut auf einenÜberall vorbereiten.Pass auf Deine Wertsachen auf und verstaue Geld sowie Kreditkarten sicher in deinen Taschen. Locker im Hostel helfen zwar, aber sind in manchen Ländern ein beliebtes Ziel, weil man genau darin ja die Wertsachen vermutet.

Reiseplanung

Eine Backpacking Reise gestaltet sich meist relativ einfach, weil du nicht alles von vorne bis hinten durchplanst. Das ist gerade bei Langzeitreisen fast unmöglich. Letztendlich auch, weil du auf der Reise deine Meinung änderst oder sich Situationen ergeben in der du gerne flexibel bleiben willst. Du musst also nicht viel planen und vorbereiten. Aber es macht trotzdem Sinn sich vor der Reise zu bestimmten Themen zu informieren. Bei einigen Themen kommst du sogar gar nicht drumrum (z.B. Visum und Impfungen).

Reiseroute
Vor einer Reise mache ich mir ein paar grobe Gedanken dazu, wie meine Reiseroute aussehen kann. Dabei handelt es sich nicht um eine feste Planung. Allerdings musst du abschätzen können was in der vorgegebenen Reisezeit möglich ist. Wie lange willst du an einem Ort bleiben und was wills du im Land sehen. Grundsätzlich kannst du ja selber entscheiden wie „stressig“ deine Reisen sein soll.

Einreisebestimmungen & Visum
Vor Deiner Reise musst Du in jedem Fall die aktuellen Einreisebestimmungen des Landes recherchieren. Wie lange muss Dein Reisepass noch gültig sein? Brauchst Du ein Visum? Wie kannst Du das Visum bezahlen? Brauchst Du ein Rückflugticket?

Solche Informationen findest Du dankbarerweise beim Auswärtigen Amt. Nur dort findest du die aktuellsten und wichtigsten Informationen. Bei Besonderen Fragen kannst du dem Auswärtigen Amt auch eine E-Mail schreiben. Aussagen von Agenturen oder Bloggern sind immer ohne Gewähr.

Impfungen
In vielen Ländern reichen Standardimpfungen, die über viele Jahre halten, aber es gibt auch Empfehlungen, die man berücksichtigen sollte. Im Idealfall hast du einen Tropenmediziner bei dir in der nähe der dich beraten kann. Heutzutage erstatten fast alle Krankenkassen die Kosten für Impfungen. Es macht also Sinn sich so früh wie möglich darauf vorzubereiten.

Für einige Länder gibt es sogar Pflichtimpfungen, das ist jedoch selten der Fall. Informationen zu empfohlenen oder verpflichtenden Impfungen findest Du ebenfalls beim Auswärtigen Amt.

Auslandskrankenversicherung
Die gesetzliche Krankenversicherung gilt fürs Reisen ins Ausland nicht. Die Auslandskrankenversicherung sind auch nicht wirklich teuer und es wäre dumm daran zu sparen. Für Reisen, die länger als 45 Tage andauern sollen, benötigst Du eine Reiseversicherung. Die können für mehrere Monate oder Jahre abgeschlossen werden und kosten oft 35-40 Euro im Monat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.